Versicherungen-Preiswerter.de

Günstigste Riester Rente Vergleich – Sicherheit der Riesterrente

Günstigste Riester Rente Vergleich – Sicherheit der Riesterrente

Riester-Rente als sichere Form der Vorsorge

Um die Erreichung des wichtigen Ziels einer ergänzenden Altersversorgung des Versicherungsnehmers sicherzustellen, muss jedes Riester-Produkt bestimmten gesetzlichen Anforderungen genügen. Deshalb wird nur für zertifizierte Produkte die staatliche Riester-Förderung gewährt. Jeder Riester-Anbieter muss zum Beginn der Auszahlung mindestens die Summe der Einzahlungen garantieren. Die Auszahlung erfolgt als lebenslange monatliche Rente oder durch einen Auszahlungsplan, der lebenslange Leistungen vorsieht. Der Beginn der Riester-Rentenzahlung ist bei vorzeitigem Eintritt in den Ruhestand frühestens ab sechzig Jahren möglich; grundsätzlich beginnt die Zahlung der Riester-Rente aber mit dem Erreichen des gesetzlichen Ruhestandsalters. Das Sparguthaben des Riester-Vertrags ist während der Einzahlungsphase grundsätzlich vor Pfändungen durch Gläubiger des Versicherungsnehmers geschützt. Auch kann der Riester-Sparer das Guthaben nicht an jemand anderen abtreten oder verpfänden.

Anleger wird regelmäßig informiert

Wenigstens einmal im Jahr wird der Riester-Versicherte durch den Anbieter über sein Riester-Sparkonto benachrichtigt. Das heißt über die Verwendung des eingezahlten Kapitals, über Kapitalerträge, Kosten und den Kontostand. Die Gebühren für den Abschluss des Riester-Vertrags und die laufenden Kosten sind über eine Zeitspanne von 5 Jahren zu verteilen. Verstirbt der Riester-Versicherte in der Ansparphase kann der vollständige Vertragswert mit Zulagen auf den Riester-Vertrag des Ehepartners übertragen werden. Das angesparte Kapital kann während der Ansparphase auf einen anderen günstigeren Tarif beim selben Anbieter oder auf einen anderen Anbieter übertragen werden.