Versicherungen-Preiswerter.de

Günstigste private Altersvorsorge Vergleich – Altersvosorge Strategie

Günstigste private Altersvorsorge Vergleich – Altersvosorge Strategie

Wichtiges zur eigenen Vorsorge

Wichtig für die Planung der eigenen Vorsorge sind die persönlichen Eckwerte, die von Person zu Person variieren. Welches Haushaltseinkommen ist verfügbar, wie hoch ist das Vermögen, sind Kinder zu versorgen, ist ein Ehepartner mit abzusichern? Grundsätzlich empfiehlt sich ein frühzeitiger Beginn mit der privaten Vorsorge, weil dadurch die monatlichen Zahlungen niedriger ausfallen. Generell sollte man bei Finanzprodukten beachten, dass mit höheren Renditechancen häufig höhere Verlustrisiken korrespondieren.

Arbeitsunfähigkeitsschutz ist wichtig

Als Alleinstehender in jungen Jahren benötigt man noch keine Lebensversicherung, anders als ein Haushaltsvorstand, der Ehepartner und Kinder absichern muss. Wesentlich wichtiger ist hier aber bereits die Absicherung gegen die Folgen einer Berufsunfähigkeit. Sollte die Arbeitskraft schon früh durch Krankheit oder Unfall verloren gehen, droht ohne Berufsunfähigkeitsversicherung der finanzielle Abstieg, da die gesetzliche Rentenversicherung keine nennenswerte Absicherung vorsieht. Zum persönlichen Vorsorgebedarf gehört ab ungefähr 30 Jahren auch die private Rentenversicherung als wichtiger Baustein dazu. Beim Abschluss von privaten Rentenversicherungen, insbesondere als Riester-Rente oder Rürup-Rente, gibt es diverse Steuervorteile und staatliche Zulagen, die dem Versicherungsnehmer über die Laufzeit des Vertrages zugute kommen.

Lebensversicherung – Absicherung der Familie

Ist die Lebensversicherung für den Single noch entbehrlich, wird sie doch spätestens mit dem Gründen einer Familie zum wichtigen Baustein der privaten Vorsorge. Eine Risikolebensversicherung sichert die Hinterbliebenen für den Todesfall des Versorgers ab; mit der Kapitallebensversicherung kann man eine sinnvolle zusätzliche Altersvorsorge aufbauen. Zusätzlich sollte bis zum Erreichen des Rentenalters eine private Rentenversicherung aufrechterhalten werden. Für das übrige Vermögen ist stets zu bedenken, ob Anlagen in Aktien oder Fonds vor dem Hintergrund der Risiken der Finanzmärkte mit fortschreitendem Alter noch mit dem eigenen Sicherheitsbedürfnis in Einklang zu bringen sind.